Internet-Dialer

Dialer sind Programme
die sich über neu erstellte Nummern einwählen



...................................................................................................................................................................

windows optimierenDialer

Dialer sind Programme, die sich über neu erstellte Nummern einwählen. Die Zugangsnummer, die der Dialer bei der neuen Einwahl benutzt, bestimmt die Höhe der anfallenden Kosten.Dialer installieren sich entweder unbemerkt, zum Beispiel wenn man ein Werbefenster wegklicken will, und sich eine Seite ungewollt öffnet oder man gibt bewusst die geforderten Daten an, um an einen bestimmten Webinhalt zu kommen. Dialer können sich aber nicht über solche Nummern einwählen, wenn man einen DSL-Zugang hat. Vorausgesetzt, es befindet sich im Rechner nicht noch zusätzlich ein Modem, das mit einer Telefonverbindung ausgestattet ist. (TAE)

Zitat:
Security-Check wollte nur darauf hinweisen, dass die besagte Seite das Internet nur scheinbar gekappt hat, denn ein anderer hat sich regelmäßig in das System gedialt und über ihren PC auf ihre Kosten nach Österreich telefoniert.

Es entstand zum Glück nur eine Zusatzrechnung von 400 Euro, die die Telekom zwar ausstellte, aber nicht bezahlt haben wollte. Zu dem haben sie die besagten Nummern sperren lassen. Ich habe zwar sonst nur schlechte Erfahrungen mit der Telekom, doch jetzt muss ich sagen, dass sie sehr loyal waren
Security-Check

Wie kann ich mich davor schützen

Werden Sie misstrauisch, wenn Ihr Modem von selbst auflegt und sich gleich wieder einwählt.
Ihr Browser eine neue Startseite hat.
In Ihrem DFÜ-Netzwerk 0190/0900er automatisch eingerichtet wurden

- Deaktivieren Sie AktiveX und andere Aktive Inhalte, über die sich Dialer unbemerkt installieren, oder verwenden Sie alternative Browser z.B. Firefox, Mozilla usw.

- Benutzen Sie wenn möglich eine reine DSL-Karte oder DSL Router ohne ISDN Funktion

- Legen Sie wenn möglich die maximale Höhe der Telefonrechnung bei Ihrem Netz-Betreiber fest

- Installieren Sie ein Dialer-Schutzprogramm, einen so genannten "0190/0900-Warner"

Für Modem-User empfiehlt sich:
AntiVir Personal AntiVir Personal | a2/a-squared Free a2/a-squared Free

Die kostenlose Antivirensoftware enthalten bereits einen Anti-Dialer

Weiter Informationen zu Dialern/Dialerschutz
computerbetrug www.computerbetrug.de

Satelliten-Dialer zockt Internet-Nutzer ab
Wie der Stern meldet: Security-Check Wer in diesen Tagen Verbindungen zu der Nummer 008813 auf seiner Telefonrechnung findet ist Opfer eines Satelliten-Dialers geworden. Mindestens 6,14 pro angefangener Minute sind für diese ungewollte Kommunikation mit dem Satelliten fällig.

Es handelt sich hierbei um eine Arcor-Rufnummer zu dem Satelliten "Ellipso". Man rechnet damit, dass unseriöse Anbieter hierdurch die aktuelle Rechtslage zum Thema Dialer umgehen und den Kunden das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Security-Check

Zitat: (Quelle: aus einer newsgroup)

Hardware-Trojaner/Dialer in gebrauchtem NTBA

Zitat:
Security-Check man möchts ja nicht für möglich halten. Seit einem dreiviertel Jahr plagten mich horrende Telefonkosten. Jeden Monat mind 4000 EUR. Einzelverbindungsnachweise zeigten immer alle möglichen 0190- und 0900-Rufnummern an, angerufen wurde meistens nachts. Wer das war, wusste ich lange nicht. Ein PC-Trojaner wars nicht, da meine Rechenanlage, samt Modem nachts ausgeschaltet sind.

Zunächst lies ich alle 0190/0900-Rufnummern bei der Telekom sperren, da ich aber auf einige Rufnummern dieser Kategorie beruflich angewiesen bin, habe ich die Sperrung wieder aufheben lassen.

Durch Zufall kam ich heute drauf. Es war der NTBA, den ich mir bei eBay als Ersatz bestellt hatte, falls der alte mal am Wochenende versagen sollte (Gewitter). Dies war tatsächlich vor einem Jahr der Fall. Ich hängte also das eBay Gerät ran und alles funzte wieder. Das von der Telekom erhaltene Ersatzgerät hob ich mir für dennächsten Blitzschlag auf.

Dieser traf gestern ein und ich montierte den kaputten eBay-NTBA ab und ersetzte ihn durch das ERsatzgerät der Telekom. Neugierig wie ich nun mal bin schraubte ich das eBay-Gerät auf und fand dort eine zusätzliche Platine, die mit Heißkleber am Deckel befestigt war und von wo 6 einzelen Drähte auf die eigentliche NTBA-Platine gelötet waren.

Ein dickes IC erkannte ich als Beck-IPC-Chip, das andere muß wohl ISDN-Zeugs gewesen sein und das ganze scheint wohl eine automatische Anrufschaltung gewesen zu sein. Wozu sonst sollte ein BECK-Chip in einem NTBA gut sein?

Es scheint also nicht nur Software-Trojaner-Bastler sondern mittlerweile auch Hardware-Trojaner-Bastler zu geben. Security-Check

Vorsicht bei gebrauchten Kommunikationsgeräten von eBay. Da Gebrauchtgeräte von dort ohnehin keine Garantie haben, empfiehlt es sich, da vorher mal eine Blick reinzuwerfen. Bei einer TK-Analge sehe ich da ähnliches Potential.

Software-Trojaner Sach-Quelle:
www.internetfallen.de


Suchbegriff eingeben
Benutzerdefinierte Suche

Anzeige



BEISPIEL:

"Trojan.Win32.Dialer.by"
C:\WINDOWS\notepad.exe.bak


Die Browserstartseite wird manipuliert (beim Internet Explorer leicht möglich, siehe auch hier unter Hijacking) und es startet eine fragwürdige Suchmaschine, die unter dem Oberbegriff Cool Web Search bekannt ist.. In letzten Fall wurde die Domain lookfor.cc benutzt, die unter bestimmten Umständen auf eine speziell präparierte Webseite umleitet. Über zwei Sicherheitslücken in Microsofts Internet Explorer wird die Datei mypleasure.exe auf dem PC installiert und ausgeführt. Der Dialer mypleasure.exe wird dabei auf dem infizierten Rechner über ein Script in notepad.exe umbenannt. Dann lädt der Dialer von der aufgesuchten Webseite die zu verwendenden Rufnmmern herunter. Hierdurch können die Abzocker fast stündlich die benutzten Rufnummern ändern. Zuletzt gemeldet waren die Nummern 006753237615, bzw. 006753237652 (Papua Neu Guinea). Vorangestellt ist jeweils die Call-by-Call-Nummer 010066 der Mcn tele.com AG. Die T-Com hat betrügerische Rufnummern zum Schutz ihrer Kunden gesperrt, jetzt benutzen die Betrüger andere Provider. Bei manchen, schon aus älteren Dialergeschichten bekannten, Providern wird der Verbraucherschutz nicht als herausragendes Firmenziel gesehen.Solche Anbieter werden auch nicht freiwillig auf ihre Forderungen verzichten. Gelingt die Einwahl nicht, versucht der Dialer eine Vielzahl von alternativen Rufnummern in diversen Ländern anzuwählen. Während der teuren Auslandseinwahl wird die originale notepad.exe auf dem PC als notepad.exe.bak gesichert und nach 5000 Sekunden zurückgeschrieben, so dass vom Dialer keine Spuren bleiben.

-Windows Systemsoftware-
Windows Systemsoftware
-Antivirus-Sicherheitssoftware-
Sicherheitssoftware
-Virendiagnostik Tools-
Tools Utilities Virendiagnostik
-Online-Virus-Scanner-
Online-Virus-Scanner
-Desktop Firewall Windows-
Desktop Firewall
virus-protect.org
startseite Valid HTML 4.01 Transitional Ranking-Hits