Windows Tweaks



XP beschleuningen
Klicke --> Start--> Ausführen --> services.msc (dort eingeben)--> Ok--> Klicke mit der rechten Maustaste auf INDEXDIENST-->Eigenschaften--> STARTTYP auf DEAKTIVIERT ändern--> Bei DIENSTSTATUS beenden --> Übernehmen und OK

Jetzt Arbeitsplatz öffnen --> rechte Maustaste--> Eigenschaften--> Deaktiviere "Laufwerk für schnelle Dateiensuche indizieren" --> das kann jetzt etwas dauern.
Registry tunen
Start --> ausführen-->cmd (eingeben)--> Gebe dort genauso ein:

reg query HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run /s

CurrentVersion\Run

--> Enter drücken--> Werden dort versteckte Werte von unbekannt angezeigt, dann lösche diese so:

reg delete HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\VERSTECKTER WERT

Schnelleres booten
Freigaben für Dateien und Ordner im Netzwerk Bei jedem Windowsstart wird nach Freigaben für Dateien und Ordner im Netzwerk gesucht. Bis dies geschehen ist vergeht viel Zeit - wobei diese Suche eigentlich unnötig ist.

So stellt man sie ab:
Doppelt klicken auf Arbeitsplatz - Extras - Ordneroptionen - Ansicht.
Entfernen Haken vor "Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen" und bestätigen mit OK.

Defragmentieren
defragmentiert man die Festplatten , dann läuft Windows dreimal so schnell !






Defragmentierungs-Option:
Arbeitsplatz -- lokaler Datenträger -- rechtsklick -- Eigenschaften -- Extras -- jetzt defragmentieren
weiter www.raxco.com/products/perfectdisk2k
Free Evaluation (30 Tage free)
Unnötige Dienste beenden
weiter Windows-Dienste

In der Systemsteuerung kann man unter Verwaltung/Dienste festlegen, welche Services beim Systemstart "automatisch" geladen werden, welche vom System nur bei Bedarf ("Manuell") gestartet werden und welche "deaktiviert" sind.
Automatisch
Arbeitsstationsdienst
DNS-Client
Druckwarteschlange
Ereignisprotokoll
Geschützter Speicher
Plug / Play
Remoteprozeduraufruf (RPC)
Sicherheitskontenverwaltung

Der DNS-Client-Dienst (Cache für IP-Adressen vorher besuchter Domains) ist nur nötig, wenn ein PC direkt oder via Router mit dem Internet verbunden ist; für Proxy-Clients kann er auf "Manuell" gestellt werden.

Man kann die folgenden Dienste beenden und auf "Deaktiviert" stellen:
Automatische Updates
Indexdienst
Nachrichtendienst
Remote-Registrierungsdienst
Routing und RAS
Taskplaner
TCP/IP NetBIOS Helper
Telnet
Print Spooler (wenn kein Drucker angeschlossen ist)
Wenn nur die notwendigen Dienste laufen, arbeitet der PC nicht nur schneller, sondern ist auch weniger von aussen angreifbar. Das Abschalten des weiter Nachrichtendienstes schützt vor Spam-Popup-Meldungen aus dem Internet, wenn keine Firewall vorgeschaltet ist. - Alle hier nicht genannten Dienste kann man auf "Manuell" stellen.
Verbesserung Performance
Start - rechtsklick auf Arbeitsplatz - Register Erweitert - Systemleistung Button
"Einstellungen" - Visuelle Effekte - Für optimale Leistung anpassen
shutdown
Quelle:
weiter www.pchilfe.org/WinStart.html
Alle Windows Versionen: Schnelles, problemloses Beenden
Auf dem Desktop eine Verknüpfung anlegen mit R auf Desktop - Neu - Verknüpfung - in das Fenster folgendes eingeben: "c:\windows\system32\shutdown.exe -s -t 00" - Weiter - Namen eingeben "Herunterfahren". Die Verknüpfung ist nun bereits auf den Desktop. Verschönerung: R auf Herunterfahren - Eigenschaften - Andres Symbol - OK - Symbol auswählen - OK. ( Dies entspricht Windows XP und weicht in früheren Windows Versionen geringfügig ab.)
System-Shutdown
Mit dieser Modifikation wird die Wartezeit auf die Beendigung von Diensten beim System-Shutdown verringert:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control]
WaitToKillServiceTimeout= "2000" -
Beschleunigt das Runterfahren und Neustarten des Systems
[HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop]
"HungAppTimeout"="5000"
"WaitToKillAppTimeout"="4000"
"AutoEndTasks"="1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control]
"WaitToKillServiceTimeout"="3000"

schnelleres booten durch optimiertes anlegen systemdateien
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Dfrg\BootOptimizeFunction]
"Enable"="Y"
"Automatisch nach Netzwerkordnern suchen" - beenden
Öffne einen beliebigen Ordner ==> Extras ==> Ordneroptionen ==> Ansicht:
Haken raus bei "Automatisch nach Netzwerkordnern suchen".
gpedit.msc
gpedit.msc -> Windows-Einstellungen -> Sicherheitseinstellungen -> Lokale Richtlinien -> Sicherheitsoptionen -> Interaktive Anmeldung: Kein STRG+ALT+ENTF erforderlich.

HKLM/SOFTWARE/Microsoft/Windows NT/CurrentVersion/Winlogon (dort würde man es ja auch erwarten) wird ein Schlüssel "DisableCAD" angelegt, dessen Wert "0" ist (??). Ändert man ihn auf "1", ändert sich das Verhalten nicht.

HKLM/SOFTWARE/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Policies/System (klar, wir haben das ja mit gpedit geändert) erscheint der gleiche Schlüssel "DisableCAD" mit Wert "1", dessen Änderung auf "0" das Verhalten sehr wohl beeinflußt.
Um die Dateiendungen anzuzeigen muss man folgendes machen:
Start -> Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Ansicht -> Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden -> Haken rausnehmen und übernehmen.
Fehlern unter System und Anwendung
rechtsklick auf Arbeitsplatz -> Eigenschaften -> Erweitert -> "Starten und Wiederherstellen" -> Taste "Einstellungen" -> Häkchen vor "Automatisch Neustart durchführen" wegnehmen. Wenn er dann wieder abgestürtzt ist, gehe ins Systemprotrokoll (wenn möglich) -> Start -> Ausführen -> eventvwr.msc
Schau nach Fehlern unter System und Anwendung
Internetverbindung manuell mit den Zugangsdaten des Providers hergestellen
Internetverbindung manuell mit den Zugangsdaten des Providers hergestellen. Bei Netzwerk/Eigenschaften des Internetprotokolls steht denn auch IP und DNS automatisch beziehen - anhaken
Arbeitsplatz - Systemsteuerung - Netzwerk
Eigenschaften von TCP/IP, Register Allgemein, Option: IP-Adresse automatisch + DNS-Server-Adresse automatisch beziehen - anhaken

Arbeitsplatz - Systemsteuerung - Netzwerk

Arbeitsplatz - Systemsteuerung - Netzwerk

Start - Ausführen - cmd
At the Dos Prompt Screen, type in cd\ and hit enter.
kopiere rein: ipconfig /flushdns and click enter! (notice the space in the middle)
Then close the command prompt.

1. Click Start > Control Panel
2. Double-click Network Connections.
3. Right click on the Local Area Connection displayed in the box and select Properties from the menu bar. The Local Area Connection Properties box is displayed.
4. From the list, select Internet Protocol (TCP/IP) and click on the Properties button. The Internet Protocol (TCPIP) Properties box is displayed.
5. Ensure that the Obtain DNS server address automatically radio button is selected, and click OK twice.
Dateien zippen
weiter http://metallica.geekstogo.com
Funktionen im Startmenü ein/ausblenden
weiter http://www.wintotal.de/Tipps

NoActiveDesktopChanges
Bei 1 wird die Registerkarte "Web" (Active Desktop) unter "Anzeige" ausgeblendet sowie im Kontextmenü.

NoBanner
Bei 1 wird das Startbanner deaktiviert. (nur Windows 95/98)

NoChangeStartMenu
Bei 1 ist das Kontextmenü des Startmenüs deaktiviert sowie kein Drag & Drop mehr im Startmenü.

NoClose
Bei 1 wird "Herunterfahren" im Startmenü nicht mehr angezeigt. Das hat aber keinen Einfluss auf den Eintrag im Task-Manager.

NoCommonGroups
Bei 1 erscheinen die allgemeinen Programmgruppen im Startmenü nicht mehr (Verwaltung). (nur bei NT)

NoControlPanel
Bei 1 kann "Eigenschaften" aus dem Kontextmenü beim Rechtsklick auf den Desktop nicht mehr aufgerufen werden, somit können auch die Icons in der Systemsteuerung nicht aufgerufen werden. Gilt auch für die Icons "Arbeitsplatz", "Netzwerkumgebung", "IE" und "Outlook".

NoDesktop
Bei 1 keine Desktopicons und kein Kontextmenü.

NoFavoritesMenu
Bei 1 keine Favoriten im Startmenü (nicht Windows XP).

NoFileMenu
Bei 1 ist in der Menüleiste "Datei" ausgeblendet.

NoFind
Bei 1 wird "Suchen" im Startmenü nicht mehr angezeigt.

NoFolderOptions
Bei 1 keine "Ordneroptionen" mehr unter "Start" -> "Einstellungen". (ab IE4 bzw. Win98)

NoFrequenteUsedPrograms
Bei 1 wird die Liste häufig verwendeter Programme aus dem Startmenü entfernt. (Windows-XP)

NoLogoff
Bei 1 wird kein "USER Abmelden" mehr angezeigt. (Windows 9x)

NoNetHood
Bei 1 wird das Netzwerksymbol ausgeblendet. (Win95/98)

NoNetworkConnections
Bei 1 wird der Ordner "Netzwerkverbindungen" nicht mehr geöffnet. "Netzwerkverbindungen" wird weiterhin im Windows-Explorer und in der Systemsteuerung angezeigt, beim Versuch den Ordner zu öffnen, erscheint eine Fehlermeldung. (Win XP)

NoPinnedPrograms
Bei 1 wird die Liste angehefteter Programme aus dem Startmenü entfernt. (Win XP)

NoRecentDocsHistory
Bei 1 werden keine Einträge unter "START" -> "Dokumente" mehr hinzugefügt, wenn Programme geöffnet oder ausgeführt werden. Der Eintrag gilt dann nicht nur für das Startmenü, sondern auch für den Windows Explorer und Office (Liste zuletzt geöffneter Dateien).

NoRecentDocsMenu
Bei 1 keine "Dokumente" im Startmenü. (ab IE4 bzw. Win98)

NoRun
Bei 1 wird "Ausführen" im Startmenü nicht mehr angezeigt.

NoSaveSettings
Bei 1 wird der Desktop beim Verlassen nicht gespeichert. Beim nächsten Windows-Start sind alle Icons wieder da, wo sie vorher waren, auch wenn sie vorher gelöscht oder verschoben waren.

NoSetActiveDesktop
Bei 1 ist kein "Active Desktop" mehr unter "Start" -> "Einstellungen" vorhanden. (ab IE4 bzw. Win98)

NoSetFolders
Wird dieser Wert auf 1 gesetzt, werden die Optionen "Systemsteuerung" und "Drucker" weder im Startmenü noch im Arbeitsplatz oder im Explorer angezeigt.

NoSetTaskbar
Wird der Eintrag auf 1 gesetzt, wird der Menüpunkt "Einstellungen" -> "Task-Leiste" nicht mehr angezeigt. Bei einem Rechtsklick auf die Task-Leiste wird "Eigenschaften" nicht mehr zugelassen.

NoSimpleStartMenu
Bei 1 wird das "klassisches Startmenü" erzwungen. Startmenü im Stil von Windows 2000 (Win XP)

NoSMHelp
Bei 1 wird keine "HILFE" mehr im Startmenü angezeigt. (Win2000/XP))

NoSMMyDocs
Bei 1 wird "Eigene Dateien" aus "Start" -> "Dokumente" entfernt. (Win2000/XP)

NoSMMyPictures
Bei 1 wird "Eigene Bilder" aus dem Startmenü entfernt. (Win XP)

NoStartBanner
Bei 1 erscheint kein "Klicken Sie hier...." mehr.

NoStartMenuEjectPC
Bei 1 wird "PC ausdocken" aus dem Startmenü entfernt. Bei Laptops mit Dockingstation gibt es diesen Eintrag "PC ausdocken" im Startmenü. (Win XP)

NoStartMenuMFUprogramsList
Bei 1 wird die Liste häufig verwendeter Programme links aus dem Startmenü entfernt (Win XP)

NoStartMenuMorePrograms
Bei 1 wird der Punkt "Alle Programme" aus dem Startmenü entfernt. (Win XP)

NoStartMenuMyMusic
Bei 1 wird "Eigene Musik" aus dem Startmenü entfernt. (Win XP)

NoStartMenuNetworkPlaces
Bei 1 wird "Netzwerkumgebung" aus dem Startmenü entfernt. (Win XP)

NoStartMenuSubFolders
Bei 1 sind einige Ordner (z.B. Eigene Dateien, Eigene Bilder) im Startmenü nicht mehr sichtbar. (Windows 95/98)

NoToolbarsOnTaskbar
Bei 1 werden benutzerdefinierten Symbolleisten sowie die Schnellstartleite nicht mehr in der Taskleiste angezeigt, bzw. verschwindet nach System-Neustart wieder (Win XP)

NoTrayContextMenu
Bei 1 kommt kein Display-Menü mehr beim Klick mit der rechten Maustaste auf die Taskbar, Start-Button, Uhr oder Taskbar-Applikationen. Bei NT 4.0 erst ab Service Pack 2 vorhanden.

NoTrayItemsDisplay
Bei 1 wird der Infobereich ausgeblendet. (WIn XP)

NoUserNameInStartMenu
Bei 1 wird der Benutzername neben dem Benutzerbild aus dem Startmenü entfernt. (Win XP)

NoViewContextMenu
Bei 1 wird das Desktop/Explorer-Kontextmenü nicht angezeigt (bei NT erst ab SP2).

NoWindowsUpdate
Bei 1 kein "Windows Update" unter "Start" -> "Einstellungen".

StartMenuLogoff
Bei 1 wird der Eintrag "[USERNAME] abmelden" aus dem Startmenü entfernt (Windows ME). Für Windows-XP unter HKEY_USERS\ S-1-5-21-Zahlenfolge-100X\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Policies\ Explorer.
ForceStartMenuLogOff
Bei 1 wird der Eintrag "[USERNAME] abmelden" zum Startmenü hinzugefügt (ist abhängig vom Registrywert "StartMenuLogoff").

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\Explorer
ForceStartMenuLogOff 1
Active Desktop" und "Webansicht" deaktivieren
Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, werden der Active Desktop und die Webansicht deaktiviert. Zusätzlich können Anwender das System nicht so konfigurieren, dass Objekte mit einem einfachen Klick geöffnet werden. Die Benutzeroberfläche ähnelt dann so wie unter Windows NT 4.0 bzw. Windows 95.

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\policies\Explorer
ClassicShell 0 --> (bei "1" ist deaktiviert)
ClassicShell:
0 = Der Active Desktop und die Webansicht können aktiviert werden bzw. sind aktiviert.
1 = Der Active Desktop und die Webansicht werden deaktiviert.
Treiber
Halte die Taste WIN gedrückt und tippe auf Pause. Wechsle im erscheinenden Fenster zu der Registrierkarte "Hardware" und klicke auf "Geräte-Manager". Klicke doppelt auf den Eintrag der Grafikkarte und wähle "Treiber aktualisieren". Lege dann die CD ein und suche nach dem deiner Meinung nach passenden Treiber.
DisableRegedit=1
HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System, DisableRegedit=1
HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System, DisableRegedit=1
Browser verliert Internetverbindung - Probleme mit Netzwerkverbindung 

Browser verliert Internetverbindung - Aufruf von "www"-Seiten ist nicht mehr möglich, Ping funktioniert aber. Ebenso können Seiten über ihre IP-Adresse aufgerufen werden (PC ist im LAN, IP wird via DHCP zugeteilt):
Abhilfe:: Bei der LAN-Verbindung: Eigenschaften von TCP/IP - Erweitert/DNS: Häkchen bei "Adressen dieser Verbindung in DNS registrieren" entfernen.
Netzwerkkonfiguration
weiter Netzwerkkonfiguration
DisableCAD
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon\
DisableCAD:
0 = Die Tastenkombination "Strg" + "Alt" + "Entf" muss vor der Anmeldung gedrückt werden.
1 = Der Anmeldedialog erscheint sofort. (ohne "Strg" + "Alt" + "Entf")
Dieser Tipp funktioniert nur mit der klassischen Anmeldung. D.h. die Willkommenseite muss deaktiviert werden.

Willkommenseite deaktiviert
Einstellungen der Taskleiste ausblenden/einblenden
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced\WinFAQ

Einstellungen der Taskleiste ausblenden
Ausführen im Startmenü nicht mehr anzeigen

weiter http://www.winfaq.de
Systemdateien regelmäßig überprüfen
Überprüfen Sie in regelmäßigen Zeitabständen Ihre geschützten Windows-XP-Systemdateien mit dem System File Checker sfc. Findet das Programm korrupte oder falsche Versionen, ersetzt es diese mit Originalversionen von der Installations-CD. Halten Sie die CD also bereit.
Optionen:
sfc /?
Zeigt sfc Optionen an
-------------------
sfc /scannow
Überprüft sofort alle geschützten Systemdateien
-------------------
sfc /scanonce
Überprüft alle geschützten Systemdateien einmal beim nächsten Neustart
------------------
sfc /scanboot
Überprüft alle geschützten Systemdateien bei jedem Start
------------------
sfc /revert
Setzt Scan auf die Standardeinstellungen zurück
-----------------
sfc /purgecache
Leert den Dateicache
Dateisystemfehler automatisch korrigieren
# mit Rechtsklick auf Deinem Lokalen Datenträger auf "Eigenschaften" drücken; nun gehst Du auf
# "Extras" und wählst hernach
# "Fehlerüberprüfung"

"Jetzt prüfen" - Häkchen setzen in Dateisystemfehler automatisch korrigieren und Fehlerhafte Sektoren suchen/wiederherstellen.
Die Prüfung startet dann nach einem Neustart!!
Zum Aktivieren der Warnungseinstellungen: Sicherheitscenter
Start - Ausführen - cmd - OK (einkopieren)
sc start wscsvc sc config wscsvc start= auto 2
ENTER klicken
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\wscsvc]
"Start"=dword:00000004 - muss auf 2 stehen
Automatic Update
den Dienst "Automatische Updates wieder erstellen:

weiter http://www.administrator.de

StartMenü
[HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\windows\currentversion\policies\explorer]
"NoUserNameInStartMenu"=dword:00000000
"StartMenuLogOff"=dword:00000000
Windows-Firewall
Aufrufen der Funktion "Setup API InstallHinfSection" zur Installation der Windows-Firewall
weiter http://support.microsoft.com
Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.

2. Geben Sie die folgende Befehlszeile in der Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]: Code:
Rundll32 setupapi,InstallHinfSection Ndi-Steelhead 132 %windir%\inf\netrass.inf

3. Starten Sie Windows neu.
4. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]: Netsh firewall reset
6. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie firewall.cpl ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]. Klicken Sie im Dialogfeld Windows-Firewall auf Aktiv (empfohlen) und anschließend auf OK.
exe files können nicht mehr ausgeführt werden
unter der Vorraussetzung, dass die regedit.exe noch funktioniert:
Rechtsklick auf den Link --> Ziel speichern unter --> waehle Desktop--> es erscheint eine restore.reg.
weiter http://virus-protect.org/reg/restore.reg

boote den PC in den abgesicherten Modus, dazu drueckst du die Taste F8, wenn der PC hochfaehrt. Dann erscheint ein Menue, wo du den abgesicherten Modus waehlst und dich als Administrator anmeldest .
Einmal im abgesicherten Modus angelangt, klicke die restore.reg doppelt und bestaetige mit ja, dass sie der Registry beigefuegt wird.
regedit.exe funktionierte auch nicht mehr.
mittels der Reparaturkonsole die regedit.exe umbenennen in eine regedit.com, dann Deinen Key einfügen und schließlich die regedit.com wieder zurückbenenen in regedit.exe.
Ereignisanzeige zur Fehlerdiagnose nutzen
weiter http://www.pc-experience.de
Gerätemanger
* bei Windows 98 / ME unter:
Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Karteireiter 'Gerätemanager

* unter Windows 2000 / XP:
Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Karteireiter 'Hardware' -> 'Gerätemanager'
Administratorkonto
Bei Windows XP gibt es ein verstecktes Administratorkonto, an dem man sich ohne Passwort anmelden kann, um ein Kennwort zurückzusetzen.
Microsoft meint bei bei XP, daß die User nicht mit den "Administrator" Administratorkonto arbeiten sollten. Die sollen sich ein neunes Administratorkonto anlegen. Tut man das, d.h. hat man sich ein zweites Administratorkionto angelegt, dann blendet XP das "Administrator" Administratorkonto aus. Es löscht es nicht, es blendet es nur aus. Weder in der Benutzerverwaltung, noch bei der Anmeldung taucht es auf. Hat man jetzt aber vergessen dem "Administrator" Administratorkonto ein Passwort zu geben, dann ist es aus den Augen, aus dem Sinn und ohne ein Passwort. Es ist aber immer noch da.

Start > Ausführen > cmd > net user

kopiere es ab : oben links das Schlüsselsymbol - Edit - Select All - wieder oben links das Schlüsselsymbol - Edit - copy

C:\>net user

User accounts for \\SABINA-Exxxxx

-------------------------------------------------------------------------------

Administrator ASPNET Guest

HelpAssistant Sxxxx Sxxx1

The command completed successfully.

Systemdatei-Überprüfungsprogramms (Sfc.exe)
weiter http://support.microsoft.com

gib ein in Start - Ausführen
SFC.EXE /SCANNOW

Debugging Tools for Windows - Overview
weiter http://www.microsoft.com



-Windows Systemsoftware-
Windows Systemsoftware
-Sicherheitssoftware-
Sicherheitssoftware
-Virendiagnostik Tools-
Tools Utilities Virendiagnostik
-Online-Virus-Scanner-
Online-Virus-Scanner
-Desktop Firewall Windows-
Desktop Firewall
virus-protect.org
startseite Valid HTML 4.01 Transitional Ranking-Hits