Welche Taktiken Betrüger in Online Casinos anwenden

Online Casinos sind für Betrüger ein beliebtes Ziel. Hier geht es um Geld, mitunter eine Menge davon, und zahlreiche Kundenkonten mit persönlichen Daten wie E-Mail-Adresse, Kontoverbindung und mehr. Kriminelle können hier also voll auf ihre Kosten kommen – wenn Seitenbetreiber und Nutzer nicht gut genug aufpassen. Welche Taktiken gerne angewandt werden, wenn es um Betrug auf Glücksspiel-Webseiten geht, können Sie hier nachlesen.

Wir möchten auf zwei unterschiedliche Arten von Betrug eingehen, die in einem Online Casino von besonderer Relevanz sind. Auf der einen Seite können Betrüger versuchen, die Casino-Plattform zu hintergehen, durch Hacking, Codes und Programmieren. Auf der anderen Seite können Cyber-Kriminelle versuchen, sich Zugang zu Benutzerkonten zu verschaffen. Beides bringt immense Probleme mit sich und kann mit hohen Geldsummen verknüpft sein, die an die Betrüger gehen. Speziellen Hacking-Attacken auf Glücksspiel-Webseiten widmen wir uns noch in einem anderen Artikel, doch auch hier möchten wir kurz auf die Problematik eingehen.

Online Casinos als Ziel von Betrügern

Wenn Kriminelle ein Online Casino als ihr Ziel auserkoren haben, haben Sie es in den meisten Fällen auf die Software abgesehen. Diese kann manchmal von professionellen Hackern manipuliert werden, sodass haufenweise absurde Gewinne ausgespielt werden. Auch wenn die Manipulation von Online-Slots oder Spielen wie elektronischem Roulette immer schwieriger wird, so gibt es dennoch Betrüger, die durch Programmieren und das Ändern von Codes die Technik für sich spielen lassen, um den eingebauten Algorithmus außer Kraft zu setzen.

Für Online Casinos sind diese Vorfälle natürlich mit hohem Schaden verbunden. Nicht nur finanziell entstehen Einbußen, auch das Vertrauen der Kunden in die Software und den Anbieter kann unter solchen Angriffen leiden und im schlimmsten Fall dazu führen, dass Kunden zu einer anderen Plattform wechseln.  

Benutzerdaten als Beute für Cyber-Kriminelle

Eine andere Möglichkeit, wie Betrüger Online Casinos angreifen, ist über die Benutzer-Accounts. Hier warten auf die Schnüffler schließlich viele attraktive Daten, verbunden mit Geldsummen, Bankverbindungen und Zahlungsdetails. Wird bekannt, dass Konten von Kunden geknackt wurden, steht schnell das Sicherheitssystem des Casinos auf dem Prüfstand. Doch auch die User selbst sollten ihre Accounts immer aktuell halten und verantwortungsvoll damit umgehen.

Allerdings können auch fehlende Sicherheitszertifikate dazu führen, dass Daten abgegriffen werden – ein „Worst-Case-Szenario“ für ein Online Casino, das sich das Vertrauen der Kunden von Beginn durch Lizenzen und Siegel hart erarbeiten muss. Kommt es dann zu einem Zwischenfall wie einem Diebstahl aus Benutzerkonten ist das Vertrauensverhältnis erst einmal gestört. Entweder der Plattform gelingt es, die User von neuen Sicherheitsmaßnahmen zu überzeugen, oder das Portal muss mit dem Rückzug von Benutzern rechnen.

Cyber-Kriminelle wählen nicht selten Online Casinos aus, weil hier für sie hohe Summen lauern. Sorgen Sie deshalb nicht zuletzt selbst durch vernünftigen Umgang dafür, dass Sie nicht zu den Opfern von virtuellen Angriffen gehören.