Sind verschlüsselte Messaging-Apps wirklich sicher?

In unserer heutigen Zeit findet immer mehr online statt. Online-Meetings ganz einfach von zuhause aus, Online Shopping, Online Banking,  zugriff auf Online-Bonuscodes wie der Duxcasino Bonus, online Workout und noch vieles mehr. Da wir Menschen so viel Zeit im Internet verbringen, sind auch viele unserer persönlichen Daten online verfügbar. Der Datenschutz wird immer wichtiger und Apps, um verschlüsselte Nachrichten zu senden, beliebter. Das sind sogenannte „Encrypted Messaging Apps“. Doch sind verschlüsselte Messaging-Apps auch wirklich sicher? 

Was sind verschlüsselte Messaging-Apps und wie funktionieren sie? 

Bei Facebook Messanger, WhatsApp, Telegram etc. handelt es sich um solche Apps, die verschlüsselte Nachrichten senden. Doch was bedeutet das überhaupt und was steckt dahinter? 

Grundsätzlich funktionieren Nachrichten- Apps so, dass Nachrichten über einen Server übertragen werden. Dieser Server dient als Zwischenstation. Zum Beispiel, wenn du eine Nachricht in einer Nachrichten-App an einen deiner Kontakte sendest, wird die Nachricht zunächst einmal an einen Server dieser App bzw. des Unternehmens gesendet und dann an den entsprechenden von dir gewählten Empfänger weitergeleitet. Das Problem dabei ist jedoch, dass jeder, der Zugang zu diesem Server hat, die Nachricht abfangen, ändern und auch an weitere senden kann. Dabei muss man nicht einmal unbedingt Zugang zu diesem Unternehmensserver haben. Wenn man sich beliebig irgendwo in der Kommunikationskette einklinkt, ist dieser Zugang und das Resultat dasselbe. 

Hier erfolgt nun der Einsatz von verschlüsselten Nachrichten-Apps. Diese Apps verschlüsseln ihre Nachrichten von Ende-zu-Ende. Das bedeutet, dass die von dir verwendete verschlüsselte App deine Nachricht verschlüsselt und sie dann erst an den Server weiterleitet. Der Empfänger entschlüsselt die Nachricht dann lokal. Solange die Verschlüsselung der Nachricht nicht beschädigt wird, hat niemand, nicht einmal das Unternehmen, Zugriff auf deine Nachrichten. Da Dritte, die die Nachrichten abfangen, diese Nachrichten ohne Verschlüsselungsschlüssel nicht lesen können. Jedoch bedeutet dies nicht, dass verschlüsselte Nachrichten nicht hacksicher sind. 

Warum solltest du dich mit verschlüsselten Messaging-Apps beschäftigen? 

Generell sind viele Menschen der Meinung, dass wenn sie nichts zu verbergen haben, sie es nicht nötig haben, verschlüsselten Nachrichten zu verschicken. Klar, da steckt schon was dahinter. Aber, allgemein geht es nicht nur um den Schutz deiner Nachrichten. Verschlüsselte Nachrichten, also eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung bedeutet auch, dass ebenso Hacker deine Nachrichten nicht abfangen können. Dies ist zum Beispiel sehr wichtig, wenn es um Zahlungs- und Bankdaten oder weitere persönliche Daten geht. Die meisten gängigen Nachrichten-Apps heutzutage verwenden ohnehin schon Verschlüsselungsfunktionen von Nachrichten. Deshalb ist dies ohne weiteren Aufwand für dich möglich. Erst, wenn du fortgeschrittenen Verschlüsselungsfunktionen nutzen willst, kann dies etwas mehr Zeitaufwand bedeuten. 

Sind verschlüsselte Nachrichten- Apps wirklich sicher? 

Eine Ende-zu-Ende Nachrichtenverschlüsselung scheint auf den ersten und zweiten Blick zunächst einmal sehr sicher zu sein. Was es im Allgemeinen auch sein kann. Jedoch muss hier trotzdem beachtet werden, dass es sich um eine Technologie handelt, die auch Grenzen hat. Deshalb kann man nicht mit einer 100-prozentigen Wahrscheinlichkeit sagen, dass auf deine Nachrichten nicht doch von einem Angreifer, oder sogar von den eigenen Anwendungsbetreibern, zugegriffen werden kann. 

Generell muss auch aufgepasst werden, weil eine verschlüsselte Nachrichten Qualifikation nicht die Weitergabe von anderen, Nutzerdaten, ausschließt. Zum Beispiel gibt die Nachrichten-App WhatsApp, keine Nachrichten an andere Netzwerke, wie beispielsweise Facebook weiter, aber es vermittelt Nutzerdaten. Dies beinhaltet Informationen wie dein online Nutzerverhalten, Einkäufe, Telefonnummer oder sogar Standorte etc. 

Versuche also nicht ganz blind auf die Verschlüsselungsfunktionen zu vertrauen. Nutze die Vorteile dieser Apps, aber vertraue ihnen nichts an, von dem du nicht willst, dass es online veröffentlicht wird.